Samstag, 9. Dezember 2017



Der Dezember ist zwar bereits ein bisschen voran geschritten, aber das heißt nicht, dass ich noch keine neuen Bücher gekauft habe. Vielmehr habe ich bei Arvelle bestellt und bei Thalia war ich diesen Monat sogar schon ein paar Mal.

Kommen wir als erstes zur Arvelle-Bestellung. Hier habe ich fünf, naja eigentlich sechs Bücher bestellt. Eins war allerdings für meinen Sohn und das durfte er sich gleich nehmen. Dazu gab es einen Fidget Spinner, weil ich den Wert von 33,00 € überschritten hatte. Den hat mein Sohn ebenfalls gleich bekommen. 
Für mich gab es dafür Die Erbin von Simona Ahrnstedt, sowie den zweiten Band dazu, Ein einziges Geheimnis. Band eins hat mich gerade mal 5,99 € gekostet, der Zweite 6,74 €. Schon lange bin ich um diese Reihe herum geschlichen und war mir nicht sicher, ob ich sie haben will, oder nicht. Zum Schluss haben die Bücher dann doch eine Paketlieferung zu mir gewonnen. 
Da mir schon Deine Seele in mir von Susanna Ernst vor einigen Jahren schon so sehr gefallen hat, durfte auch eins ihrer neueren Bücher, Nur einen Traum entfernt, für 6,99 € mitkommen. 
Außerdem bin ich über Das Gegenteil von Einsamkeit von Marina Keegan gestolpert, ein Buch, welches überall sehr gelobt wurde. Dieses kostete auch nur 5,99 €. 
Zum Schluss hatte meine Neugier für das Reclam-Büchlein von Paul Gerhardt, Geistliche Lieder, für 2,14 € gesiegt. Bei diesem Preis kann man ja schließlich auch nicht meckern.


So richtig zugeschlagen habe ich in diesem Monat bei meinem geliebten Thalia. Dabei sind fast alle der Bücher der Abschluss einer Reihe oder die Fortsetzung. 
Bourbon Lies von J.R. Ward ist einer dieser letzten Bände. Damit habe ich jetzt alle drei Bücher der Trilogie im Regal stehen. Wann sie dann gelesen werden, wird sich zeigen. Zur Zeit stehen sie aber nicht ganz oben auf der Leseliste. 
Anders steht es da mit Darker von E. L. James. Auch wenn ich weiß, wie die Geschichte weiter geht, so interessiert mich doch sehr, wie Christian Grey alles erlebt hat. Und ja, ich habe kein Problem mit Büchern dieser Art. Für mich hat das nichts mit Intelligenz zu tun, sondern mit persönlichem Lesegeschmack. Aber dazu vielleicht mal mehr in einem anderen Post.
Auch Dirty, Sexy, Love von Kylie Scott ist eine Fortsetzung und darf vorerst in meinem Regal verweilen. Mal sehen, wann ich mit dieser Reihe anfange, aber sicher nicht, bevor ich den dritten Band habe, der Ende des Monats erscheint.
Mit allem was ich habe von Jodi Ellen Malpas stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste und durfte nun endlich bei mir einziehen. Das Buch hat zwar bisher nicht die besten Bewertungen, aber das stört mich eher weniger. Ich freue mich trotzdem auf die Geschichte.
Ganz unerwartet hat mich Wir sehen uns beim Happy End von Charlotte Lukas im Buchladen angelacht. Dein fast perfektes Jahr von der selben Autorin hat mir schon so wahnsinnig gut gefallen und schaut euch mal dieses tolle Cover in Real an. Natürlich musste ich es haben!
Den dritten Band der Trilogie von Simona Ahrnstedt, Alles oder nichts, wollte ich eigentlich gebraucht kaufen. Da es diesen Roman aber noch nicht viel günstiger gibt, habe ich ihn auch gleich noch neu mitgenommen, damit ich auch diese Reihe komplett im Regal stehen habe.
Last but not least musste der komplett neue fünfte Band der Lockwood & Co.-Reihe, Das grauenvolle Grab, bei mir einziehen. Ich hab zwar erst den ersten und zweiten Band gelesen, aber man kann sie ja schonmal alle haben.

Das waren sie dann aber erstmal, meine Neuzugänge. Drei Bücher werden im Dezember auf jeden Fall noch einziehen. Seid ihr schon gespannt, welche? Ob es noch mehr werden, weiß ich noch nicht. Wie sieht es bei euch aus? Ich würde mich über eure Kommentare sehr freuen. 

Freitag, 8. Dezember 2017



Band 1: Seele aus Eis       Band 2: Seele aus Feuer       Band 3: Seele aus Donner


Nachdem Lena erfahren hat, wer sie wirklich ist und wie wichtig sie und ihre Fähigkeiten sind, begleitet sie ihre neuen Freunde in deren Land Ancaltara. Dort bekommt sie es nicht nur mit den misstrauischen Mitgliedern des Devindanats zu tun, zu allem Überfluss ist auch noch die Legion hinter ihr her. Gleichzeitig spielen ihre Gefühle verrückt. Während sie Darian immer näher kommt, bekommt sie Lukas nicht aus dem Kopf.


Ich bedanke mich ganz herzlich bei der lieben Marie Rapp für dieses Leseexemplar und muss sagen, dass sie mich damit nun vollends von ihrem Können überzeugt hat. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig, leicht und einfach zu lesen, dabei aber niveauvoll und gut durchdacht. So bin ich trotz der doch etwas hohen Seitenanzahl gut durch die Geschichte gekommen.

Diese konnte mich gleich wieder packen, auch wenn sie sich gerade am Anfang teilweise noch etwas gezogen hat. Das aber nur, weil die neue Welt recht ausführlich beschrieben wurde, was aber auch sein musste, um sie sich genau vorstellen zu können. Dieses Worldbuilding ist der Autorin sehr gut gelungen. Ich fühlte mich schnell in die neue Umgebung hinein gezogen und war so gefesselt von allem, dass ich den Roman kaum noch zur Seite legen konnte. Dazu kamen eine kaum auszuhaltende Spannung, zahlreiche interessante Wendungen und eine düstere, atmosphärische Grundstimmung. Besonders gefallen hat mir ebenso das Spiel zwischen Gut und Böse, Schwarz und Weiß, welches mich doch manches Mal auf eine falsche Fährte locken konnte, denn nicht alles ist im Nachhinein so, wie es anfangs scheint. So konnte mich nicht nur das Ende überraschen, sondern auch die vielen kleineren Ereignisse zwischendurch.

Auch die Charaktere konnten mich dieses Mal vollkommen überzeugen. Vor allem, die kleinen Geheimnisse, die einige von ihnen hatten, die Schwächen und Stärken eines jeden und die individuellen Persönlichkeiten haben mir sehr gefallen. Kein Charakter in dieser Geschichte ist wie der andere, jeder ist einzigartig, egal ob gut oder böse, wenn es das überhaupt gibt. Richtig ans Herz gewachsen ist mir die Protagonistin Lena, wenn sie auch nicht unbedingt mein Lieblingscharakter war, denn diesen hatte ich tatsächlich gar nicht. Sie entwickelt sich im zweiten Band der Reihe extrem weiter, bleibt dabei aber menschlich und alles andere als eine Heldin im üblichen Sinne. Dafür ist sie sehr schlagfertig und nicht auf den Mund gefallen, was sie einfach nur sympathisch macht. Außerdem ist mir hier gar nicht mal mehr aufgefallen, dass sie noch so jung ist. Sehr gemocht habe ich auch Darian und alle anderen Charaktere, jeden auf seine Weise. Nur hat mir Darian gerade ab der Hälfte des Buches ein bisschen gefehlt. Für mich hätte er ruhig noch mehr Platz in der Geschichte haben dürfen, was er aber hoffentlich im nächsten Band haben wird, den ich bereits sehnsüchtig erwarte.

Wie man sehen kann, hat mich dieser zweite Band vollkommen aus den Socken gehauen und es noch zum Ende des Jahres zu meinen Highlights geschafft. Für mich sind die Bücher von Marie Rapp auf jeden Fall für jeden Fan von mit Liebe angehauchten Fantasygeschichten eine Empfehlung wert. Bitte lest ihre Bücher!


Samstag, 2. Dezember 2017


Der November ist vorbei. Neue Filme habe ich nicht geschaut, aber die rennen ja bekanntlich auch nicht weg. Dafür gibt es auch im Dezember wieder ein paar neue Filme, die mich interessieren. Vielleicht ist ja auch der eine oder andere für euch dabei.


Kinostart: 07.12.

Drama, Fantasy
USA
von: David Lowery
mit: Casey Affleck, Rooney Mara, Grover Coulson

Nach dem Tod ihres Mannes, lebt M allein im gemeinsamen Haus. Doch ihr Mann kommt als Geist zurück, um ihr Trost zu spenden. Bald muss er jedoch feststellen, dass er in der Zwischenwelt feststeckt und zusehen, wie sich seine Frau immer mehr von ihm entfernt.


Kinostart: 07.12.

Drama
Türkei, Deutschland, Frankreich, Polen
von: Yeşim Ustaoğlu
mit: Funda Eryiğit, Mehmet Kurtuluş, Ecem Uzun

Sehnaz führt eine scheinbar perfekte Ehe mit dem Architekten Cem. Doch dieser ist nicht wirklich gut zu ihr, bevormundet und kritisiert sie. Dann beginnt die frisch ausgelernte Psychologin ein Pflichtpraktikum in einem Krankenhaus, wo sie auf die junge Patientin Elmas trifft, die des Mordes an ihrem Mann und ihrer Schwiegermutter verdächtigt wird, und soll mit ihr arbeiten. 


Kinostart: 07.12.

Sience Fiction
Deutschland
von: Christian Pasquariello
mit: Iwan Rheon, André Hennicke

Die Menschheit wurde von unheimlichen, außerirdischen Wesen heimgesucht, weshalb sie sich in ein riesiges unterirdisches Bunkersystem zurück gezogen hat. Der junge Militärrekrut S.U.M. 1 wird zur Erdoberfläche geschickt, um Überlebende zu beschützen, doch gefangen zwischen Einsamkeit und Routine scheint die Realität schon bald zu verschwimmen.


Kinostart: 07.12.

Drama, Action
USA
von: Hany Abu-Assad
mit: Kate Winslet, Idris Elba, Beau Bridges

Als die Linienflüge der Fotojournalistin und des Neurochirurgen Ben wegen schlechten Wetters ausfallen, sind die beiden gezwungen, auf ein Charterflugzeug zurückzugreifen. Als der Pilot jedoch mitten in der Luft einen Herzanfall erleidet und das Flugzeug mitten in den Bergen abstürzt, landen die beiden plötzlich in einem Kampf um Leben und Tod.


Kinostart: 21.12.

Drama
Deutschland, Italien
von: Jan Zabeil
mit: Alexander Fehling, Bérénice Bejo, Arian Montgomery

Eigentlich sind Aaron und sein achtjähriger Stiefsohn Tristan ein Herz und eine Seele. Doch im Urlaub in einer Holzhütte am Rande von Südtirol entfernt sich Tristan immer mehr von seinem Stiefvater, wird schnell wütend und lustlos. Während die Abneigung der beiden immer weiter wächst, spitzt sich die Situation zu. 


Kinostart: 21.12.

Drama, Komödie
Deutschland
von: Marc Rothemund
mit: Elyas M'Barek, Philip Schwarz, Nadine Wrietz, Uwe Preuss

Der fast dreißigjährige Lenny aus reichem Hause hat nichts anderes als Party und Geld ausgeben im Kopf, bis sein Vater genug hat und ihm die Kreditkarte sperrt. Um sein altes Leben zurück zu bekommen, muss er sich fortan um den fünfzehnjährigen, schwer herzkranken David kümmern.


Kinostart: 21.12.

Musik, Komödie
USA
von: Trish Sie
mit: Anna Kendrick, Rebel Wilson, Hailee Steinfeld

Die Unizeit ist vorbei und die Barden Bellas müssen getrennt in der Arbeitswelt zurechtkommen, als Aubrey auf die Idee kommt, in Europa an einem Musikevent für die dort stationierten US-Truppen teilzunehmen. Kaum angekommen, müssen sie sich jedoch einem neuen Konkurrenten stellen, nämlich Musikern mit echten Instrumenten.


Kinostart: 21.12.

Drama
Frankreich
von: Rachid Hami
mit: Kad Merad, Samir Guesmi, Renély Alfred

Geiger Simon soll den Sechstklässlern einer Schule in einem trostlosen Pariser Vorort das Geige spielen beibringen. Diese zeigen jedoch auf Grund von Simons Strenge wenig Begeisterung. Als das Projekt jedoch zu scheitern droht, droht auch Simon, trotz einiger Talente, an dieser schwierigen Aufgabe zu zerbrechen. Dann bekommt er auch noch das Angebot, mit einem renommierten Quartett auf Tournee zu gehen.


Kinostart: 28.12.

Thriller, Drama, Fantasy
Großbritannien, Irland
von: Yórgos Lánthimos
mit: Colin Farrell, Nicole Kidman, Barry Keoghan, Alicia Silverstone

Der erfolgreiche Herzchirurg Steven führt mit seiner Frau und den beiden Kindern ein scheinbar glückliches und perfektes Leben. Mit dem sechzehnjährigen vaterlosen Martin, dessen Vater bei einer seiner Operationen gestorben ist, hat er eine Freundschaft aufgebaut, nichtsahnend, dass Martin nur auf Rache aus ist. Er will Steven nämlich auf ganz bösartige Weise zu einer schrecklichen Tat erpressen. 

Freitag, 1. Dezember 2017


Auch gelesen habe ich trotz Umzug und wenig Zeit einiges. Dazu waren alle Bücher gut bis sehr gut. Es gab kein einziges Buch, welches mich enttäuscht hätte, was mich richtig freut. Und auch für meine Kinder war einiges dabei, gerade für die Kleinste. Hier sind sie nun:


Gelesene Bücher: 7
Seiten: ~ 1.740
Neuzugänge: 18 Bücher, 2 DVDs
aktuelle Bücher:
Claudia & David Arp - Pubertät in Sicht
Marie Rapp - Seele aus Feuer







Neue Filme habe ich im November gar nicht geschaut. Dafür hatte ich einfach keine Zeit, aber auf ein paar Serien konnte ich nicht verzichten, nämlich:


Auch, wenn ich die dritte Staffel bisher nicht ganz so spannend finde, wie die ersten beiden, ist diese Serie trotzdem einfach Pflicht für mich. Ich liebe Claire und Jamie wahnsinnig gern und freue mich über jede weitere Folge.


So richtig weiß ich noch nicht, was ich von der achten Staffel halten soll. Auf der einen Seite finde ich toll, dass Rick und Co, sich endlich zur Wehr setzen, andererseits gibt es grob gesehen nichts Neues. Mal schauen, wie es weiter geht. Jedenfalls habe ich die Serie nicht vermisst, solange ich sie nicht schauen konnte.


Die zweite Staffel dieser Serie habe ich mehr oder weniger am Stück gesuchtet. Es geht nämlich genauso spannend weiter wie in Staffel eins. Bin schon gespannt auf Staffel 3. Schade, dass wir nun wieder ein Jahr warten müssen.


Die Adaption des gleichnamigen Buches von Margaret Atwood konnte mich gleich in seinen Bann ziehen, aber dann irgendwie nicht die Spannung halten. Trotzdem will ich wissen, wie es weiter geht. Den Hype um die Serie kann ich allerdings nicht ganz nachvollziehen, ist die Serie zwar gut, aber nicht herausragend.


Über diese Serie muss ich eigentlich nichts mehr sagen. Dumm, noch dümmer, am dümmsten. Aber unterhaltsam. Eine ganz komische Serie ist das. Obwohl ich so oft den Kopf über die vollkommen absurde Geschichte schütteln muss, will ich einfach weiter schauen.

Damit ist der November lese- und serientechnisch beendet. Was habt ihr schönes gelesen oder gesehen? Habt ihr Serientipps für mich? Ich wünsche euch auf jeden Fall einen schönen Dezember. 



Trotz Umzug und Stress sind auch im November wieder neue Bücher bei mir eingezogen. Davon erstaunlich viele Leseexemplare für Leserunden auf Lovelybooks. Natürlich will ich euch diese und auch alle anderen nicht vorenthalten.

Gleich am Anfang des Monats war ich selbstverständlich bei meinem geliebten Thalia und habe drei recht neue Bücher mitgenommen. Die Gabe der Auserwählten ist der dritte Band zu Die Chroniken der Verbliebenen, aber das wissen die meisten von euch sicher schon. Ich musste ihn haben, obwohl ich mit dem Lesen warten will, bis ich alle Bände zusammen habe. Scythe von Neal Shusterman stand erst gar nicht so weit oben auf meiner Wunschliste, durch die vielen positiven Stimmen, habe ich mich dann aber doch dazu hinreißen lassen, es mit einzupacken. Dafür war Die Welt von Outlander für mich als Fan ein absolutes Muss. Umso glücklicher war ich, dass es schon vor Veröffentlichungstermin erhältlich war.

Auch bei Medimops habe ich wieder bestellt. Dieses Mal aber nur insgesamt drei Bücher. Ich habe mir vorgenommen, die Bücher von Astrid Lindgren in der Oetinger Ausgabe zusammen zu sammeln. Deshalb ist für 8,54 € Ronja Räubertochter im Warenkorb gelandet. Außerdem habe ich den zweiten Band von Alexandra Pilz' Reihe, Verliebt in Hollyhill, für 13,84 € mitgenommen. Ein absoluter Glücksgriff war Vollendet. Die Rache von Neal Shusterman. Endlich hatten sie den extrem raren dritten Band der Reihe mal für unter 30,00 € da. Mit Rabatt und Guthaben aus Verkäufen ist es dann auf gerade mal 20,41 € heraus gelaufen. Noch immer recht teuer für ein gebrauchtes Buch, für dieses aber ein wahres Schnäppchen.

Gewöhnlich machen wir unseren Wocheneinkauf bei Kaufland. Dort habe ich dann gleich den neuen und vierten Band der Paper-Reihe, Paper Passion, mitgenommen. Da ich die Buchserie bisher liebe, musste es unbedingt einziehen. Auch zwei Mängelexemplare habe ich wieder ergattert. Sowohl Ein Sommer in Tokio, sowie Hardpressed haben 3,99 € gekostet.


Kommen wir zu den Leseexemplaren. Hier haben sich die Ereignisse im November, wie schon erwähnt, überschlagen. Gleich an sieben Leserunden, wovon inzwischen vier beendet sind, durfte beziehungsweise darf ich teilnehmen. Beyond Temptation ist ein interessanter New Adult-Roman. Meine Rezension zum Buch findet ihr hier. Auch Dein Weg, meine Liebe von Alizée Korte habe ich schon gelesen und rezensiert. Dieser Roman hat mich wahnsinnig fasziniert. Schaut ihn euch mal an! Meine Meinung dazu findet ihr hier. Pubertät in Sicht lese ich gerade, Luthers Trostkiste muss ich noch beginnen, weshalb ich echt ein schlechtes Gewissen habe, denn es ist schon eine ganze Weile bei mir. Ein Fuchs erzählt von Weihnachten ist ein wunderschönes, kurzes Kinderbuch für Weihnachten. Und auch Spiel mit! Die Arche Noah ist ein wirklich schönes und innovatives Buch für kleine Kinder, nicht nur zu Weihnachten. Meine Rezensionen zu den beiden Büchern findet ihr hier und hier. Vor einer Weile durfte ich an der Leserunde zu Marie Rapps Debütroman Seele aus Eis teilnehmen. Weil mir dieses Buch schon so sehr gefallen hat, habe ich mich kurzum auch für den zweiten Band Seele aus Feuer beworben und zum Glück gewonnen.

Auf Amazon wurde der zweite Teil der Luna-Chroniken, Wie Blut so rot, recht günstig verkauft, weshalb ich hier zugreifen musste. Gezahlt habe ich für das Mängelexemplar gerade mal 12,99 €. Und dann war ich mal wieder an unserem Bücherschrank, wo ich den sechsten Band der Highland-Saga, Ein Hauch von Schnee und Ascheim Hardcover gefunden habe. Ein echt erfreulicher Zufall!

Außerdem will ich euch die zwei DVDs nicht vorenthalten, die ich auch bei Medimops erstanden habe, nämlich Mr. Nobody mit Jared Leto für 5,98 € und das schon etwas ältere aber sehr emotionale Drama Jenseits der Stille für 3,55 €.





Na, wie sieht es bei euch aus? Hattet ihr viele Neuzugänge oder eher weniger? Ich wünsche euch auf jeden Fall viele neue Bücher für den Dezember!

Donnerstag, 30. November 2017




Von der Erschaffung der Erde, über die Propheten, bis hin zur Ostergeschichte und der Verbreitung des christlichen Glaubens gibt es in dieser Vorlesebibel schon für die Kleinen mit 365 Geschichten, eine für jeden Tag.


Erst einmal vielen Dank für die Leserunde auf Lovelybooks und danke an den Verlag für dieses Buch.

Die Aufmachung ist wieder sehr hübsch, einfach, aber kindgerecht. Das Einzige in Bezug darauf, woran man sich stören könnte, mir aber erst gar nicht so extrem aufgefallen ist, sind die unterschiedlichen Zeichenstile. Mich haben sie aber nicht gestört.

Diese Vorlesebibel ist in 365 kurz gehaltene Einzelgeschichten eingeteilt, die es ermöglichen, gerade den kleineren Kindern jeden Tag eine kurze Episode aus der Bibel näher zu bringen, ohne sie zu überfordern. Größeren Kindern kann man aber auch gern gleich mehrere Abschnitte vorlesen. Gut ist diese Bibel auch für Leseanfänger, da die Texte recht einfach und leicht zu verstehen sind.
Was mich allerdings, wie bei auch vielen anderen Kinderbibeln, gestört hat, waren die zur Lutherübersetzung der Bibel teilweise abweichenden Auslegungen. Gefreut hat mich hingegen, dass diese Vorlesebibel nicht, wie so oft, nach der Ostergeschichte aufhört, sondern noch von den Aposteln erzählt und wie der christliche Glaube verbreitet wurde.


Alles in Allem hat mir, aber auch meinen Kindern, diese kindgerechte Bibel für jeden Tag sehr gut gefallen und wir werden sie sicher noch öfter zur Hand nehmen.





Die Geschichte rund um die Arche und ihre Bewohner ist wohl eine der bekanntesten der Bibel. Hier wird sie für die Kleinsten erzählt.


Mit diesem Spielebuch sind kleine Kinder sehr gut unterhalten. Nicht nur, dass es die einfach geschriebene Geschichte zu lesen und vorzulesen gibt. Nein, man bekommt auch noch Pappfiguren dazu, die ausgestanzt sind und nur herausgenommen werden müssen. Diese sind recht stabil und einfach zusammen zu bauen. Außerdem wird der Platz hinter den Figuren auch für die Geschichte genutzt. So geht kein Platz verloren und die Kinder werden gut und leicht verständlich unterhalten.

Auch die Illustrationen sind sehr schön und kindgerecht gestaltet. Sie sind bunt und fallen direkt ins Auge. Dazu passen sie zu den Figuren zum Basteln.

Ich finde dieses Buch eine sehr schöne Idee und mal etwas anderes, um schon den Kleinsten die Bibel und ihre Geschichten nahe zu bringen.





Claire Randall und Jamie Fraser. In der Serienadaption der bekannten Outlander-Bücher von Diana Gabaldon werden sie von Caitriona Balfe und Sam Heughan verkörpert. Umgesetzt wird die Serie von Ronald D. Moore und vielen anderen. Dieses Buch beschäftigt sich mit der Produktion der ersten und zweiten Staffel.


Das Buch von Tara Bennett zeigt einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen der beliebten Fernsehshow. Von den Anfängen der Serie, den ersten Ideen einer Adaption über einen Einblick in jede einzelne Folge, bis hin zu Portraits der wichtigsten Charaktere, fehlt es an nichts. Selbst die Kostüme, Waffen und Stunts bekommen einen würdigen Auftritt. Dazu ist das Buch mit zahlreichen Bildern in super guter Qualität gespickt. Neben den Ausführungen zu den einzelnen Themen kommen Schauspieler, Produzenten, Autoren und viel mehr Mitwirkende zu Wort. Dabei sind die Texte sehr interessant, aber nicht überladen.

Wer die Serie „Outlander“ liebt, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen. Trotz seines doch hohen Preises, ist es jeden Cent wert. Die Qualität, sowie der Inhalt stimmen einfach und machen sicherlich jeden Fan glücklich.